Praxis Dr. Schädle

Zahnmedizin

Wir streben eine Prophylaxeorientierte Zahnmedizin auf höchstem Qualitätsniveau an. Eine überdurchschnittlich lange Nachdiplomausbildung der Behandler unseres Teams, ständige Fortbildung, aber auch eine verantwortungsvolle und gesundheitsorientierte Berufseinstellung garantieren dafür. Unser Bestreben, mittels Prophylaxe Primärschäden zu vermeiden und  Rekonstruktionen mit einer möglichst hohen Lebensdauer anzufertigen, ist im Interesse der oralen Gesundheit unserer Patienten.

 

Der "Count-Down des Zahnes" nach

Prof. Lutz zeigt eindrücklich, dass die Todesspirale des Zahnes mit seiner ersten Reparatur beginnt. Mit jeder neuen Füllung geht mehr eigene Zahnhartsubstanz verloren, bis dass der Zahn nur noch mit einer Krone versorgt werden kann. Muss auch noch eine Wurzelkanalbehandlung durchgeführt werden, wird der Zahn zusätzlich geschwächt.

Am Ende ist der Zahn so stark zerstört, dass er nur noch entfernt werden kann. Je grösser und einschneidender eine Rekonstruktion ist, desto näher ist der Zahn der Zange.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus diesem Grund möchten wir Schäden möglichst früh erkennen und nur soviel wie nötig unter maximaler Schonung der Zahnhartsubstanz (=minimalinvasiv) eingreifen. Auch solche kleinen Reparaturen müssen von höchster Qualität sein, um eine lange Lebensdauer zu haben. Eine weitere Voraussetzung für die Haltbarkeit ist die Pflege Ihrer Zähne sowohl individuell durch Sie selber wie auch professionell durch uns. Deswegen ist unser Betreuungskonzept auf regelmässige Prophylaxesitzungen aufgebaut. Es ist bewiesen, dass regelmässige individuelle Mundhygiene und professionelle Zahnreinigungen das Risiko für Zahn- oder Zahnbetterkrankungen langfristig um ein Vielfaches reduzieren können.

Werden nur leicht defekte oder gar gesunde Zähne aus rein kosmetischen Gründen überkront, so beschleunigt dies den Count-Down und schadet der Mundgesundheit.

 

Eine Billigzahnmedizin kann dem beschriebenen Anspruch an Qualität und Minimalinvasivität (in der Regel) nicht gerecht werden. Sie können Preise leicht vergleichen, schwierig aber die Qualität oder was Sie für den Preis erhalten. Preise wären nur dann vergleichbar, wenn auch die Dauerhaftigkeit der jeweiligen Arbeiten über acht und mehr Jahre berücksichtigt würde. Langjährige Erfahrung zeigt, dass "billige" Arbeiten häufig schon nach kurzer Zeit korrigiert werden müssen. Solche Nachbesserungen werden meist viel teurer und kosten mehr Zahnsubstanz, als wenn von Anfang an eine hochwertige Arbeit gemacht worden wäre. Der Schaden für Ihre Mundgesundheit ist also deutlich grösser als der kurzfristige Nutzen des  "Sparens". Es ist langfristig günstiger, eine Zahnsubstanzsparende, qualitativ hochstehende Arbeit, die eventuell teurer ist, zu wählen, als eine billige Lösung mit minderer Qualität.

 

 

Behandlungsphilosophie

Um möglichst viel von Ihrer gesunden Zahnhartsubstanz zu erhalten und um Ihnen eine möglichst langlebige Rekonstruktion anbieten zu können, steht Qualität für uns an erster Stelle. Das braucht Zeit. Deswegen sind wir in Länge und Anzahl unserer Terminvereinbar-ungen eher grosszügig. Gleichzeitig versuchen wir, Technik sinnvoll einzusetzen. So werden eine Grosszahl an Behandlungen (Füllungen, Wurzelkanalbehandlungen...) standardmässig unter dem Mikroskop durchgeführt. Man kann nur behandeln, was man sieht.

 

Aber auch hier gilt: Die beste Arbeit hat nur dann eine langfristige Prognose, wenn die Pflege stimmt.

Qualität und Zeit

"Standardversorgungen" gibt es nicht. Jede Situation und jeder Mensch sind anders. Unser Ziel ist eine Lösung, die Ihren Problemen und Wünschen individuell angepasst und gesundheitsorientiert ist.

 

Dazu gehören die Information und Beratung. In einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen legen wir Ihnen dar, wie Ihre Mundgesundheit erhalten oder wiederhergestellt werden kann.

Ihre Wünsche

Durch Prophylaxe verhindern, dass das Zahnbett erkrankt oder ein Zahn repariert werden muss.

Im Zweifelsfall lieber nicht bohren.

 

Muss trotzdem eine Füllung gelegt werden, dann unter maximaler Schonung der Zahnhartsubstanz und mit höchster Qualität, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen und so den Count down zu verlangsamen.

 

Regelmässige Kontrollen lassen einen Schaden frühzeitig erkennen und somit minimalinvasiv versorgen.

 

Prophylaxe verhindert nicht nur den Primärschaden, sondern hilft auch, die Lebensdauer zahnärzlicher Arbeiten zu verlängern.

Schlussfolgerung

© atelier hegner 2015